Paris, 12. November 2019 RECO Lift Solutions hat für den Louvre in Paris unlängst einen RECO Personenersatzaufzug gebaut. Der Louvre lässt nämlich gerade eine bestehende Aufzugsanlage modernisieren, um die Aufzugskapazität zu erhöhen. Mit dem Einsatz eines RECO Personenersatzaufzugs sind die Büroräume des Museums während der Modernisierungsarbeiten an der Aufzugsanlage jedoch auch weiterhin sicher und barrierefrei zugänglich.

Die Aufzugsanlage im Inneren des Gebäudes wird in der Regel ausschließlich vom Büropersonal genutzt. Da der bestehende Aufzug lediglich Platz für etwa 3 bis 4 Personen bietet, entschied sich der Louvre für eine Ausweitung der Aufzugskapazität. Dazu muss jedoch der gesamte Aufzugsschacht vergrößert werden. Für den Aufzughersteller ist der Bau eines größeren Aufzugsschachtes in einem denkmalgeschützten Gebäude wie dem Louvre aus konstruktiver Sicht eine ziemliche Herausforderung. Der Louvre rechnet daher mit einer Bauzeit von knapp zwei Jahren.

Der französische Gerüstbauer Europe Echafaudage aus Jarny bekam den Auftrag, mithilfe eines Gerüstes einen behelfsmäßigen Treppenturm zu konstruieren. Damit die Büroräume auch für Gehbehinderte und Servicedienstleister zugänglich sind, hat Europe Echafaudage RECO Lift Solutions gebeten, an einer Lösung mitzuwirken, um den Treppenturm zusätzlich mit einem Personenersatzaufzug auszurüsten.

Schaden an der denkmalgeschützten Fassade verhindern

RECO Lift Solutions hat sich für die Lieferung eines verlängerten RECO PP-Personenersatzaufzugs entschieden. Die Büroräume liegen im dritten Stock, sodass zwei Haltestellen für den RECO Personenersatzaufzug ausreichend sind: im Erdgeschoss und im dritten Stock. Für den Transport der Aufzugsmodule reichten zwei Sattelschlepper aus. Fal Industrie aus Paris lieferte den erforderlichen Teleskopkran für die Montage.

Für den Zugang zum Gebäude im dritten Stock wird eine Fensteröffnung genutzt. Das Fenster war ausreichend hoch, um als Eingang zu dienen. Dadurch brauchte die Brüstung unter dem Fenster nicht entfernt zu werden, sodass die denkmalgeschützte Fassade intakt blieb. Da der Fußboden auf der Innenseite etwa 1,5 Meter unterhalb der Fensteröffnung liegt, hat RECO in Zusammenarbeit mit MTH Lifttechniek aus Alphen aan den Rijn zusätzlich einen Plattformlift installiert. Der mit der Brüstung verbundene Höhenunterschied konnte auf diese Weise überbrückt werden, sodass die gesamte Strecke barrierefrei und sicher zugänglich ist.

Nach nur einem Montagetag war der gesamte Aufzugsschacht an der Außenfassade vom Louvre aufgestellt. Inzwischen ist der Aufzug von einem Gerüst von Europe Echafaudage umgeben. Bureau Veritas hat anschließend die technische Prüfung durchgeführt. Wir sind stolz auf das unseren Dienstleistungen vom Louvre entgegengebrachte Vertrauen und blicken auf eine angenehme Zusammenarbeit mit unserem französischen Auftraggeber Europe Echafaudage und Partner MTH Lifttechniek zurück. Der Ersatzaufzug von RECO wird die kommenden zwei Jahre in Betrieb sein, bis der neue Personenaufzug fertiggestellt ist.

Keine anderen Beteiligten.

Hier können Sie unverbindlich ein Angebot anfordern. Herzlichen Dank für Ihr Interesse in Reco Special Products. Um Ihnen ein aussagekräftiges Angebot unterbreiten zu können, bitten wir Sie folgende Angaben zu machen. Ihr Angebot wird Ihnen so schnell wie möglich zugestellt.

Kontaktdaten

* Pflichtfeld

Datei hinzufügen

Menu Title